Sonntag, 19. März 2017

Wir sind machtvolle Schöpfer

Nun war es hier tatsächlich etwas länger ruhig. Mein Buch hatte mich verschluckt und nun hat es mich wieder ausgespuckt. ;) 

Ich bin immer noch etwas sprachlos, dass das jetzt alles so schnell und einfach ging und vor allem, dass sich das trotz der Wahnsinnsereignisse der letzten Wochen und Tage so normal anfühlt. 

Auf dieses Buch habe ich Jahre gewartet und nun liegt es vor mir und es ist einfach normal, weil es gar nicht anders hat kommen können. Ganz ehrlich, ich habe erwartet, dass ich in Tränen ausbreche, wenn ich das Buch das erste Mal in der Hand halte. Aber das ist nicht passiert. Stattdessen war ich einfach nur total zufrieden und da war dieses Gefühl der Bestätigung. Die Bestätigung dafür, dass wir nun mal Schöpfer sind und dass eine Vision, die so lange so kraftvoll und intensiv in einem existiert, sich einfach manifestieren MUSS. Mein inneres Wissen hat sich im Außen bestätigt. Mehr nicht. Unfassbar! Aber auch eigentlich gar nicht verwunderlich, denn wenn man etwas ganz tief weiß, einfach weiß, dann ist es ja auch gar nicht verwunderlich, wenn man es erlebt, oder?

Und dennoch: Erschaffen ist geil und faszinierend! Es ist faszinierend, dass das Leben tatsächlich so einfach ist. Und es ist faszinierend, dass wir diese Schöpferkraft tatsächlich besitzen, dass wir unser Leben immerzu selbst gestalten.

Ich möchte euch erzählen, wie das nun mit meinem Buch plötzlich so schnell ging.

Am 01.02.2017 habe ich in einer fantastischen Facebookgruppe einen Aufruf gestartet, ob sich nicht jemand findet, der aus all meinen Ideen und Texten ein Buch mit mir zaubert. Ein Buch, das schon über so viele Jahre als kräftige Vision in mir existiert hat. Irgendwie wollte ich es endlich auf die Welt bringen. Es haben sich so viele bereit erklärt, wirklich über das Buch ausgetauscht habe ich mich letztlich mit keinem. Denn nur wenige Tage später wusste ich plötzlich, was in dieses Buch gehört, damit es so magisch wird, wie ich es immer fühlte. Plötzlich wusste ich es einfach. Damit dieses Buch so leuchtet wie in meiner Vision, muss ich lediglich all die Blogartikel, die ich über meinen Weg zurück zu mir geschrieben habe, reinpacken. Niemals hätte ich gedacht, dass das der Inhalt sein würde. 

Ende Februar habe ich in derselben Gruppe die ersten Testleser gefunden und kurz darauf kamen die ersten Rückmeldungen, bei denen ich Rotz und Wasser geheult habe, weil das Buch tatsächlich die Wirkung zu haben scheint, die ich mir immer vorgestellt habe. Da habe ich wirklich geweint, weil es bis dahin manchmal überhaupt nicht danach aussah, dass es dieses Buch je geben wird und als die Rückmeldungen kamen, war es ja quasi schon zum Greifen nahe und all meine Hoffnungen und meine tiefsten Überzeugungen wurden mir bestätigt. Das war der Moment, in dem ich absolut erleichtert und dankbar war, in dem ich wusste, dass es nun tatsächlich was wird mit dem Buch und mit dieser Vision. 

Letztes Wochenende ging dann tatsächlich über Amazon die Ebook-Version online, kurz darauf kamen die ersten Fünf-Sterne-Bewertungen und seit gestern halte ich die gedruckte Taschenbuchversion in der Hand. Ist das nicht verrückt? 

So viele Jahre habe ich gewartet und geglaubt, hatte "nur" diese Vision, dieses innere Wissen, sonst nichts. So oft sah es so aus, als würde ich dieses Ziel nie erreichen. So oft war ich gefühlt ganz weit weg davon. Und nun liegt meine Schöpfung vor mir. Meine Vision ist Realität geworden, hat sich manifestiert und letztlich so leise und normal.

Ich war in der Lage, alles selbst zu machen, ganz einfach. Das Cover, das Setzen der Seiten, all die Texte, die in jedem Moment aus meinem Innersten kamen, das Verlegen, das Veröffentlichen. Ich glaube, wenn etwas wirklich für dich dran ist, dann wird es funktionieren. Du hast alles dafür mitgebracht und wirst zur richtigen Zeit die richtige Hilfe finden, wenn du welche brauchst.

So geht erschaffen wirklich. Unser inneres Wissen erschafft Realität. Alles, was ihr für eure größten und tiefsten Visionen braucht, tragt ihr in euch und der Weg dahin ist auch schon angelegt. Ihr hättet diese Visionen nicht, wenn es nicht auch den Weg dahin gäbe. Das Leben verschwendet nichts. Vertraut eurem Gefühl! Vertraut euren Visionen! Vertraut euch selbst und eurer Schöpferkraft. Es mag nicht von heute auf morgen gehen, aber zur richtigen Zeit, werden diese Visionen Wirklichkeit.

Ich sende euch bewegte Herzensgrüße und danke euch allen für euer Sein, für eure Hilfe und für eure wunderbaren Wesen!

Anja

PS: Hier der Link zu meinem Buch: Zurück zu mir - Aus dem Schatten ins Licht

Pure Schöpfung
Foto: Anja Reiche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen